Information

Ist die Bahn belegt? Wann kann ich auf dem Verkehrsübungsplatz fahren? Abweichungen von den normalen Öfffnungszeiten finden Sie unter Termine.

Di

25

Feb

2014

Hervorragende Bilanz für das Motorsportjahr 2013

Hermann Mayer wird zum Ehrenmitglied ernannt (v.r.l. Bürgermeister Dr. Gunter Bühler, Hermann Mayer, 1. Vorstand Peter Altrichter)
Hermann Mayer wird zum Ehrenmitglied ernannt (v.r.l. Bürgermeister Dr. Gunter Bühler, Hermann Mayer, 1. Vorstand Peter Altrichter)

Auch im dritten Jahr nach dem Umbau der Breitwangbahn zu einer der besten Kartbahnen Deutschlands verzeichnet der MSC Ipf steigende Besucherzahlen von Kartpiloten aus ganz Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz. So konnte der erste Vorsitzende Peter Altrichter den Mitgliedern wiederum von einem äußerst erfolgreichen Jahr des Vereins berichten. Eine Vielzahl von Veranstaltungen wurden auf der Breitwangbahn durchgeführt, die Wertungsprüfung der ADAC Historic Rallye soll stellvertretend als einer der Höhepunkte genannt werden.

Johann Obrock als verantwortlicher Sportleiter berichtete detailliert über die einzelnen Rennver- anstaltungen und führte die Sportlerehrung durch. Weiter gab er einen Ausblick auf das schon gut ausgebuchte Jahr 2014. Eine glänzende Bilanz konnte dann der Schatzmeister Fritz Obrock präsentieren. Mit fast 1.500 Trainingsfahrten war die Bahn ein beliebter Anlaufpunkt für eine Vielzahl von Kartpiloten, was zu einer äußerste positiven Vereinsergebnis beigetragen hat. Auch der Jugendleiter Manuel Lutz kann von einer positiven Entwicklung des MSC Nachwuchses berichten. Mit Thomas Walter und Raimund Hildner wurden zwei verdiente Mitglieder des Vorstandes verabschiedet. Mit je einem Geschenkkorb bedankte sich der Verein für viele Jahre gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Michael Grässle und Klaus Graumann rückten in den Vorstand nach. Unter dem Beisein von Bürgermeister Dr. Bühler wurde Hermann Mayer zum Ehrenmitglied ernannt. Viele Jahrzehnte in verantwortlichen Positionen ist er dem MSC zur Seite gestanden und hat mit seinen Entscheidungen in den 80er Jahren den Weg für die positive Entwicklung des Vereins bis heute geebnet. Das Bild zeigt den geehrten Hermann Mayer mit Bgm. Dr. Gunter Bühler und Vorstand Peter Altrichter.

mehr lesen 0 Kommentare

So

12

Jan

2014

Freddy Killensberger 2013 erneut Sportler des Jahres

Freddy Killensberger Sportlerwahl
Freddy erneut zum Sportler des Jahres gewählt ©Killensberger

Nach dem Sieg im Jahr 2012 konnte der Wortelstettener Formelpilot Freddy Killensberger heuer erneut seinen Titel verteidigen. Mit deutlichem Abstand gewann er die Wahl des “Sportler des Jahres 2013″, die von der Augsburger Allgemeinen Zeitung jedes Jahr veranstaltetet wird. Die feierliche Proklamation fand heuer erstmals in der Riedblickhalle in Buttenwiesen statt.

Unter den 5 nominierten männlichen Sportlern ging der diesjährige erste Preis an den Motorsportler, der somit als erster Gewinner die Ehrung zum zweiten Mal in Folge erhalten hat. Bereits zum 30. Mal wurden neben dem besten Sportler wurde auch die beste Sportlerin und die beliebteste Mannschaft des Landkreises ausgezeichnet.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

28

Nov

2013

Sportfahrer Freddy Killensberger erhält Ehrungen

Unser Sportfahrer Freddy Killensberger erbrachte in der Vergangenen ATS Formel 3 Cup Saison eine herrausragende Leistung und wurde hierfür, auf der Meisterfeier des Deutschen Motorsportverbandes (DMV), mit dem Sportabzeichen in Groß Gold ausgezeichnet.

 

Neben dieser Ehrung wurde Freddy auch der Ravenol Media Award verliehen. Seine sehr durchdachte und clevere Crossmedia-Kampagne hatte die Jury überzeugt. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird ihm im Rahmen der Essen Motor Show übergeben. (ATS Formel 3 Cup News)

 

Herzlichen Glückwunsch Freddy!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

02

Okt

2013

Formel 3 ATS Cup: Vizemeister Killensberger erneut dreimal auf dem Podium

© Killensberger
© Killensberger

Hockenheim, 29. September: Pole Position, Podium und Vizemeisterschaft: Für Nachwuchspilot Freddy Killensberger ist die Saison im ATS Formel 3 Cup erfolgreich zu Ende gegangen. Auf dem traditionsreichen Formel-1-Kurs in Hockenheim setzte der 17-Jährige in der Trophywertung zunächst mit der schnellsten Zeit im Qualifying ein Ausrufezeichen. In den finalen Wertungsläufen schaffte Killensberger, der bereits zuvor als Vize-Champion feststand, mit zwei dritten und einem zweiten Platz dreimal den Sprung auf das Siegerpodest. Mit insgesamt 339 Punkten beendet Killensberger schließlich die Trophy-Wertung als Zweiter.

Entsprechend zufrieden fiel das Saisonfazit des GU-Racing-Piloten aus: „Es war eine sehr schöne und erfolgreiche Saison, die heute in Hockenheim einen würdigen Abschluss gefunden hat. Mein Dank gilt dem Team, meinen Partnern und allen, die mich in diesem Jahr unterstützt haben. Der Vizetitel ist eine tolle Sache, zumal dies ja meine erste Saison in dieser Klasse war.“

 

Im Zeittraining führten kurzzeitig andere Piloten. Dann drehte Killensberger so richtig auf und holte kurz vor Schluss noch einmal aus seinem Dallara F3 07 OPC alles raus und sicherte sich am Freitag die Doppel-Pole Position in der Trophywertung. Entsprechend zufrieden äußerte sich Killensberger hinterher: „Es hat super funktioniert. Das Auto lag ziemlich gut. Ich bin sehr zufrieden, und es ist richtig gut gelaufen.“

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

27

Sep

2013

Doppelsitzer aus "Wetten, dass ?!" zu Gast

Morgen ist das Doppelsitzer-Kart aus der "Wetten, dass?!"-Wette Anfang des Jahres auf unserer Kartbahn und dreht ein paar Runden.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

18

Sep

2013

News update von Freddy Killensberger

Formel 3: Vizemeistertitel für Freddy Killensberger

Oschersleben, 15. September: Nachwuchsrennfahrer Freddy Killensberger hat sich am vergangenen Wochenende vorzeitig den Vizetitel in der Trophy-Wertung des ATS Formel 3 Cup gesichert.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

15

Aug

2013

Auschreibung und vorläufiger Zeitplan

Die Ausschreibung und der vorläufige Zeitplan für das ADAC MiniBike Rennen am 24. August steht ab sofort unter Downloads zur Verfügung.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

19

Jun

2013

Formel-3 Lausitz: Freddy Killensberger vom Teamkollegen um den Sieg gebracht

© cmv-sportmedia

Klettwitz, 16.06.2013: Miese Stimmung herrschte im Zelt des GU-Racing Teams am Samstagabend beim Formel-3 Rennen auf dem Lausitzring. GU-Racing Pilot Balthasar hatte seinen eigenen Teamkollegen Freddy Killensberger in einer dummen Aktion aus dem Rennen geworfen und sich selbst dafür eine 30 Sekundenstrafe von der Rennleitung sowie wegen einer weiteren Verfehlung zusätzlich einen Wertungsausschluß eingehandelt.

"So etwas ist natürlich der Alptraum für jeden Fahrer und Teamchef, denn wir hätten garantiert einen Doppelsieg in der Trophywertung eingefahren", schimpfte Freddy Killensberger in Anbetracht seines erheblich beschädigten Fahrzeuges.

mehr lesen 1 Kommentare